Wrede Institut

Kommunikation und Strategieentwicklung

 

 

 
 

Wann wird Coaching eingesetzt – und wie?

Die gängigste Motivation für die Inanspruchnahme eines Coachings sind unzureichende oder völlig ausbleibende Rückmeldungen über das eigene Verhalten. Der Klient erfährt kein oder nur einseitiges Feedback. Dies kann zu vielfältigen beruflichen Problemen führen, die allerdings meist Auswirkungen auf das gesamte Leben des Klienten haben, z.B. ein unrealistisches Selbstbild, Führungsprobleme, Motivationsdefizit, Burn-out etc. Mitarbeiter aber auch Kollegen, Familienmitglieder oder Freunde haben oftmals nicht die Möglichkeit oder erhalten keine echte Chance, entsprechende Rückmeldungen zu geben, weil entweder zu viel Druck, zu wenig Anerkennung oder schlicht und ergreifend das fehlende wirtschaftliche oder psychologische Wissen vorherrscht.

Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Anwendungsformen des Coaching. Heute unterscheiden wir zwischen Einzel-Coaching (in der Regel für Klienten mit Führungs- und/oder Managementaufgaben), Gruppen-Coaching (der Prozess bezieht sich auf eine Gruppe), Team-Coaching (es besteht ein bestimmter Systemzusammenhang in einer Gruppe) oder Projekt-Coaching (Unterstützung bei der Durchführung eines Projekts in einem Team). Gerne erläutern wir Ihnen die Hintergründe und unterschiedlichen Vorgehensweisen in einem persönlichen Gespräch

Weitere Informationen:

Broschüre/Flyer Coaching

step2flow Coaching für medizinisches Fachpersonal

 

Haben Sie Fragen?